inspektour-logo
  • Startseite inspektour
  • projektslider2
  • Hafen Ahoi

München, Bayern, München

Die bayerische Destinationen-Dominanz ist beim DESTINATION BRAND AWARD 2017 nicht zu übersehen. Seit gestern stehen die Gewinner der drei Kategorien fest. Die höchste Kompetenz für das Urlaubsthema „Kultur“ wird München zugeschrieben, „Landurlaub“ reißt Bayern an sich und für das Thema „Kultur“ wird wiederum München von der repräsentativen deutschen Bevölkerung als am geeignetsten bewertet. Wir gratulieren den Preisträgern, die die Trophäen stellvertretend für ihre Destinationen entgegennahmen: Geraldine Knudson (München Tourismus) Dr. Martin Spantig (Bayern Tourismus GmbH). Herzlich bedanken möchten wir uns bei unserer Poetry Slammerin Sandra Da Vina und der fvw für den gebührenden Rahmen der Verleihung auf dem Destination Germany Day.

Damit blitzten die ersten Zahlen der DESTINATION BRAND Themenstudie (Erhebung: Nov./Dez. 2016) auf. 172 Reiseziele, 63 Themen, 17.000 Befragte, 2.550.000 Informationen – wir freuen uns auf die weiteren Auswertungen!

DB_AWARD_Themen17

Die Gewinner sind...

Am morgigen Dienstag stehen wir mit den Preisträgern des diesjährigen und erstjährigen DESTINATION BRAND AWARD auf der Bühne des fvw Destination Germany Day.

Welche Destination wird von der repräsentativen deutschen Bevölkerung in den Urlaubsthemen Kulinarik, Landurlaub und Kultur als „am geeignetsten“ bewertet? 172 Reiseziele wurden in der DESTINATION BRAND Themenstudie mit 17.000 Befragten untersucht.

Morgen wird das Geheimnis gelüftet und der Aufkleber abgezogen – wir freuen uns sehr.

Machbarkeitsanalyse - Standardisierte Hotelgastbefragung in Hamburg

Die Hamburg Tourismus GmbH (HHT) hat die TouristiCon GmbH in Kooperation mit der inspektour GmbH und dem Institut für Management und Tourismus der FH Westküste damit beauftragt, folgende Möglichkeit zu prüfen: Es könnte ein hotelübergreifendes Befragungs- und Auswertungssystem zur Umsetzung einer Hotelgastbefragung für die Hamburger Hotellerie, u.a. zur dauerhaften Optimierung der eigenen Services und Produkte zur Verfügung gestellt werden. Auch übergreifende Fragen zur Destination Hamburg könnten integriert werden.

Bereits jetzt ermittelt eine Vielzahl der Hamburger Hoteliers regelmäßig die Zufriedenheit der eigenen Gäste mittels individueller Gästebefragungen. Eine einheitliche Gästebefragung für die Hamburger Hotellerie, die zentral koordiniert wird, kontinuierlich läuft sowie vergleichbare Daten der Häuser generiert, so dass die Hotels z.B. die Bewertungen der eigenen Gäste mit denen der Mitbewerber anonym oder ggf. auch offen vergleichen können (Benchmarks), gibt es bisher jedoch nicht.

Die Machbarkeitsanalyse zeigt u.a. Ergebnisse für die technischen und methodischen Möglichkeiten auf, dokumentiert Einschätzungen Hamburger Hoteliers der durch leitfadengestützte Interviews ermittelt wurde und schließt mit einer gutachterlichen Einschätzung ab.