inspektour-logo
  • Startseite inspektour
  • projektslider2
  • Hafen Ahoi

Fortschreibung Masterplan Rheinhessen

Mit einem ersten Lenkungsgruppentreffen startete vergangene Woche das Projekt zur Fortschreibung des touristischen Masterplan Rheinhessens. Das größte Weinanbaugebiet Deutschlands im Rheinknie zwischen Mainz, Bingen, Alzey und Worms schreibt den Masterplan aus dem Jahr 2005 fort. Die Leitprojekte sind mittlerweile in großen Teilen umgesetzt und nun gilt es, sich mit einem aktualisierten Masterplan für die kommenden Jahre gut aufzustellen. Auf der Rheinhessenkonferenz – eine mit weit über 100 Teilnehmern wegweisende gesamttouristische Veranstaltung in Rheinhessen – hat Ralf Trimborn neben Einblicken in Destination Brand auch die Ziele für die kommenden Monate präsentiert. Nun geht es in großen Schritten voran. Infos zur Destination finden Sie auch hier.

Homepage www.tourismusundverkehr.de

Dr. Matilde S. Groß und Prof. Dr. Sven Groß von der Hochschule Harz haben ihre Homepage nennenswert erweitert.

Neben allgemeinen Inhalten, Informationen zu den beiden Personen und deren Büchern verfügt die Seite über eine der umfassendsten Sammlung an Informationsquellen im Sektor Tourismus und Verkehr im deutschsprachigen Raum. Es sind mehr als 100 Institutionen, Einrichtungen und Akteure von A bis Z aufgelistet.

siehe www.tourismusundverkehr.de

Markenkern – Bad Frankenhausen am Kyffhäuser

Die touristische Entwicklung des Sole-Heilbades Bad Frankenhausen wurde in vergangenen Wochen angeschoben. Zunächst wurde ein vor-Ort Mystery-Check sowie ein ServiceQualität Deutschland Stufe I Seminar für die Führungskraft der Kur- und Tourismus GmbH Bad Frankenhausen durchgeführt. Im Anschluss fand eine Diskussion des Markenkerns der Destination statt. Hier waren auch diverse Dienstleister und Akteure eingebunden. Der Markenkern, die Markenattribute und der Markennutzen wurden diskutiert und festgelegt. Auch über das Markenverhalten, das Markenbild und die Markentonalität wurde gesprochen. Der Prozess ist nun gestartet und wird nun in den kommenden Monaten weiter vorangetrieben.